Förderung der Kunst · Unterstützung von Mitarbeitern · Skulpturengarten Damnatz

Sankhara

Konzert im Skulpturengarten Damnatz

Eine weltmusikalische Reise, exklusiv für den Auftritt in Damnatz:
Hania Luthufi (Gesang, Sitar), Eleftheria Daoultzi (pers. Harfe), Ravi Srinivasan (Tablas)

4. September 2022, 16 Uhr
Skulpturengarten Damnatz, Am Elbdeich 19, 29472 Damnatz

  • Hania Luthufi / © Deshan Tennekoon
    Hania Luthufi / © Deshan Tennekoon
  • Ravi Srinivasan
    Ravi Srinivasan
  • Eleftheria Daoultzi
    Eleftheria Daoultzi

Es gibt diese Stimmen, die einen sofort packen. Hania Luthufi gehört definitiv dazu. Die außergewöhnliche Sängerin aus Sri Lanka hat sich sowohl mit den klassischen indischen Traditionen als auch Jazzstandards à la Billie Holiday und Chet Baker auseinandergesetzt.

Für ihren Auftritt im Wendland hat sie zwei besondere Musiker dazu geholt: die Griechin Eleftheria Daoultzi, die den türkischen Kanun – eine Art persischer Harfe – spielt, und den jetzt in Berlin lebenden Ravi Srinivasan, Perkussionist und Komponist, der extra seine Tablas auspackt.
Zusammen entführen sie uns im besonderen Umfeld des Skulpturengartens Damnatz in die Welt des Orients. Eine Auswahl an Weltmusik, die klassische indische und volkstümliche Melodien aus verschiedenen Regionen Südostasiens miteinander verbindet und diese Melodien mit ihrer eigenen Ästhetik neu interpretiert.

Ein einzigartiges Klangbild, das viele Geschichten für den Zuhörer bereithält. Und ein wenig werden auch Nina Simone und Billie Holiday um die Ecke schauen.

Kontakt:
Gabriele Benedix, benedix[at]cordts-stiftung.de

Veranstaltet von der Cordts Art Foundation in Kooperation mit der Cordts-Stiftung

» Women Artists in Residence

» Skulpturengarten Damnatz